Sankt Paulus


Katholische Gemeinde
Sankt Paulus
Parkstraße 245
58515 Lüdenscheid
Tel.: 02351 - 71021
Fax.: 02351 - 786907

E-Mail: St.Paulus.Luedenscheid-Bruegge@bistum-essen.de


Medardus

                
Aus dem Gemeindeleben
  
=> 2007    => 2008    => 2009    => 2010   => 2011   => 2012  => 2013  => 2014

 

 05. November 2016
 
Ein Festessen zum 90. Geburtstag unserer Kirche St. Paulus


Schwarze Nacht senkt sich auf das Dorf hinab,
dichte Nebelschwaden ziehen vom Fluss herauf,
in der Dunkelheit des Waldes ruft ein Käuzchen,
ein eisiger Hauch umweht die geschlossenen Fenster,
nur drüben im Heim flackert warmer Kerzenschein,
Bratenduft zieht vom Ofen her in den Saal.


Fackeln erhellen den Zugang zum Saal.  

 

Über einen roten Teppich gelangen die Gäste in den festlich geschmückten Raum.
Über 70 Kerzen erstrahlen in ihrem warmen Glanz.
Leise Musik untermalt die Gespräche. 

 

Zur Begrüßung werden Sekt und alkoholfreier Traubensecco gereicht.
Canapés erwecken Lust auf das Menü.
Der Vorsitzende des Fördervereins begrüßt die Gäste und stößt mit ihnen auf das Gelingen des Abends an. 

 

Als alle Gäste ihren Platz gefunden haben spricht Frau Franzen das Tischgebet.
Dann wird auch schon die Kürbissuppe nach altem Hausrezept serviert
und anschließend eine herbstliche Salatvariation als Zwischengericht.  


Nach dem Hauptgang (Rinderroulade mit Rotkohl und Knödeln)
gibt es noch einmal Selbstgemachtes:
drei verschiedene Desserts im Glas. 


Im Anschluss an das opulente Mahl (einige Gäste sprechen schon von Völlerei)
wird noch eine kleine Quizshow rund um die Kirche und ihre Geschichte geboten.
Der ganze Saal darf mit raten. 


Und da wir an diesem Abend ja einen 90. Geburtstag feiern,
darf der Geburtstagskuchen natürlich nicht fehlen.  


Zum Abschluss des Abends besucht die Festgesellschaft noch die Geburtstagskirche
und schließt den Abend mit einer gekürzten Komplet (dem Nachtgebet der Kirche).
Mit einer roten Rose beschenkt, treten die Gäste kurz vor Mitternacht den Heimweg an.  



Die einhellige Meinung der Gäste ist:

„Es war eine rundum gelungene Geburtstagsfeier!“


 

 14. August 2016

  Kräutersträußchen zum Fest Mariä Himmelfahrt

 Am 15. August feiert die katholische Kirche das Fest. In vielen Gegenden ist es Brauch, dass aus diesem Anlass Kräutersträuße gebunden und gesegnet werden.
 Mitglieder des Fördervereins haben in Brügge und der weiteren Umgebung  Kräuter und Getreideähren gesammelt.
 Der Brauch will es, dass neun verschiedene Kräuter in einen Strauß gehören. Man kann die Sträuße aus getrockneten oder aus frischen Pflanzen binden.
 In diesem Jahr wurden frische Kräuter hierfür verwendet. Mitglieder des Fördervereins dieser Gemeinde sind über Felder und Wiesen gestreift und haben
 auch vor den eigenen Gärten nicht Halt gemacht, um Kräuter und Gräser zu finden und zu schneiden.
 
 In unseren Sträußchen befanden sich in diesem Jahr:

  - die Ringelblume - sie wird als entzündungshemmende Arznei verwendet und hilft bei der Wundheilung,
  - die Kamille - hat als Tee oder Aufguss ebenfalls eine entzündugshemmende Wirkung,
  - der Lavendel - ihm sagt man beruhigende Wirkungen nach,
  - der Wasserdost - Extrakte dieser Pflanze werden heute noch zur Stärkung der Abwehrkräfte genutzt,
  - der Rainfarn - wirkt gegen Parasiten im Darm,
  - der Klee - ist hilfreich bei Frauenleiden,
  - die Minze - gilt nicht nur als appetitanregend, sie findet als Würzmittel vielfache Verwendung
    und schließlich
  - je eine Ähre von Gerste und Weizen.
 

 Die Sträußchen wurden am 14. August im Gottesdienst von Pastor Broxtermann gesegnet
und anschließend an die Gemeindemitlglieder verteilt.
 Die Gemeinde wurde gebeten, im Gegenzug eine kleine Spende für den Förderverein zu geben.

 Vielen Dank an alle, die bei der Vorbereitung, dem Sammeln, Pflücken und Binden geholfen haben.
 Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle Spender!
 
         
 
 


  April 2016
  Förderverein St. Paulus / Brügge

  Mit folgenden Zielen wurde ein
"Förderverein der katholischen Kirchengemeinde St. Paulus in Lüdenscheid-Brügge e.V." gegründet

  * Förderung des aktiven Gemeindelebens
  * Schaffung gezielter Fördermöglichkeiten
  * Von der Gemeinde für die Gemeinde
  * Ideen sammeln
  * Bedarfe erkennen
  * Aktionen planen
  * Aktionen durchführen
  * Spenden sammeln ...
                                                  ... um eigenen finanziellen Spielraum zu erhalten.


  9. + 10. Januar 2016
  Sternsingen in St. Paulus

  Der engagierte Einsatz unserer zahlreichen Sternsingerinnen und Sternsinger sowie deren Begleiterinnen und Begleitern führte zu einem grandiosen Endergebnis:
  Mit 6270 ¤ blieben wir nur knapp hinter dem Rekordjahr 2014 zurück.
  Hier nur einige Eindrücke in Bildern...

    

         


    


  6. Januar 2016
 Aussendungsgottesdienst aller Lüdenscheider Sternsinger und Empfang bei Bürgermeister Dzewas

 Alle Lüdenscheider Sternsinger sowie Kreide und Erinnerungszettel wurden in einem zentralen Sternsingeraussendungsgottesdienst gesegnet.
 Bürgermeister Dieter Dzewas freute sich über den Besuch der Sternsinger im Bürgerforum und lobte die Mädchen und Jungen für ihren fleißigen Einsatz.
 Nachdem die Spende erhalten und der Segen an eine Säule im Rathaus angeklebt war, lud er die Mädchen und Jungen wie in den vergangenen Jahren wieder auf die Eisbahn 
 zum Schlittschuhlaufen ein.
 
 
Bericht:  LN, 07.01.2016
 


Zurück zur Startseite