Sankt Paulus


Katholische Gemeinde
Sankt Paulus
Parkstraße 245
58515 Lüdenscheid
Tel.: 02351 - 71021
Fax.: 02351 - 786907

E-Mail: St.Paulus.Luedenscheid-Bruegge@bistum-essen.de


Medardus

                

 Aus dem Gemeindeleben
  
=> 2007

 
  14. Dezember 2008
 
Advent-Singen

  Um 17.00 Uhr gab es in St. Paulus einen Höhepunkt im Advent: Ein Adventsingen mit verschiedenen Beiträgen rund um die Zeit vor Weihnachten. Es wirkten mit:
  Der Brügger Männergesangverein "Philomele 1878 e.V."  unter der Leitung von Frau Tzvetanka Wiegand, die Sopranistin Frau Ricarda Lüdtke, Frau Tzvetanka Wiegand am
  Klavier und Frau Anne Günnigmann an der Orgel sowie Herr Theo Rademacher, der besinnliche Texte vortrug. Zwischen den einzelnen Darbietungen hatte die Gemeinde die
  Gelegenheit zum Mitsingen ausgewählter Adventlieder, die von Frau Anne Günnigmann an der Orgel begleitet wurden. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung,
  welche von den Brüggern gut angenommen wurde.





  13. Dezember 2008
 
Adventsfeier der Senioren

  Am 13.12.08 folgten wieder zahlreiche Senioren der Einladung zur Adventsfeier ins Pfarrheim.
  Nach den Begrüßungsworten von Pastor Nentwig konnten sich alle erst einmal an selbst gebackenen Torten und Weihnachtsgebäck stärken.
  Herr Theo Rademacher hatte einen Textbeitrag vorbereitet: "Advent im Jahre 1942". Lieder zum Mitsingen wurden von Frau Bettina Keil mit der Gitarre begleitet.
  Außerdem gab es besinnliche, aber auch heitere Textvorträge von Nicole und Andreas Lyra.
  Abschließend nahmen die Senioren am Vorabendgottesdienst teil.
 

 
  22. + 23. November 2008
 
Weihnachtsbasar des Bastelkreises

  An zwei Tagen war unser Pfarrheim Treffpunkt für die Freunde der Handarbeit: Es gab Tischdecken (gehäkelt, getrickt oder gestickt), wertvolle Hadangerstickerei,  Mützen,  
  Schals, Socken, Holz- und Bastelarbeiten in Hülle und Fülle. Außerdem gab es wie immer eine Kaffee- und Kuchen-/Torten-Theke,  wo selbst gebackene Köstlichkeiten verzehrt
  oder mitgenommen werden konnten. Viele Besucher nutzten den Besuch zum gemütlichen Verweilen, und man traf so mache(n) Bekannte(n) wieder...
 








  12. Oktober 2008
 
Erntedank-Gottesdienst

  Zum Ende der Herbstferien feierte unsere Gemeinde das Erntedankfest unter Mitwirkung des Kindergartens und der Kommunionkinder.














  Pastor Nentwig zog gemeinsam mit den Kindergartenkindern und den Messdienern von hinten in die Kirche ein, wobei jedes Kindergartenkind Erntegaben zum Altar trug, die am
  Schluss des Gottesdienstes geweiht wurden.
Außerdem trug der Kindergarten mit mehrern Liedern und einem Erntetanz zum Gelingen des Gottesdienstes bei. Zum Vaterunser
  lud Pastor Nentwig alle Kinder ein, an den Altar zu kommen.
Höhepunkte für die Kleinen waren die Gabenprozession und die Segnung jedes einzelnen Kindes im Rahmen
  der Kommunionausteilung.


  18. September 2008
 
Taizégebet in St. Paulus
 






Unser Kirchraum wurde
mit den orangefarbigen Tüchern und dem Licht
vieler Kerzen in einen gastlichen Ort verwandelt.
 Es kamen viele Gäste aus Brügge und Lüdenscheid,
um in Liedern und im Gebet mit den Menschen
aller Länder und Zeiten verbunden zu sein.
 Die Blickrichtung ging vom Mittelgang
auf den Altarraum
mit dem beleuchteten Kreuz,
sodass Christus unser Gegenüber  war.



   


Die oft wiederholten Taizégesänge gingen
jedem Besucher leicht ins Ohr,
auch denen, die zum ersten Mal
an einem Taizégebet teilnahmen.  
 Ein Psalm und eine Lesung wurden vorgetragen,
das Vater Unser gemeinsam gebetet.
Am Schluss hatte jeder die Gelegenheit,
sich segnen zu lassen und dabei
u.U. ein persönliches Anliegen
vor Gott zu bringen. 





 

  17. August 2008
 
Geburtstagsfeier unseres Pastors
 
  An diesem Sonntag feierte unser Pastor Arnold Nentwig seinen 69. Geburtstag.
  Es war der erste Geburtstag seit seinem Dienstantritt in unserer Gemeinde. Gemeinsam mit der Gemeinde wurde zunächst das sonntägliche Hochamt gefeiert, wobei Pastor 
  Nentwig darauf hinwies, dass es früher übliche Sitte gewesen ist, seinen Geburtstag mit einer Messe zu feiern.
 

  Nach der Messe lud Pastor Nentwig die Gemeinde zu einem gemeinsamen Umtrunk und Imbiss in den Pfarrsaal ein. Dieser Einladung folgte die Gemeinde mit weiteren Gästen
  aus Plettenberg und Bochum (frühere Wirkungsstätten des Pastors) gerne und ließ sich den von Frau Krysiak vorbereiteten warmen Imbiss schmecken. Die Gemeinde feierte bis
  in die frühen Nachmittagsstunden fröhlich zusammen und freut sich bereits jetzt auf den 70. Geburtstag des Herrn Pastor im nächsten Jahr.

 
  Hier einige Impressionen der Feier:





 
  21+22. Juni 2008
 
Gemeindefest
 
   Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag und Sonntag unser Gemeindefest statt.
   Am Samstag begann das Fest mit einem Festgottesdienst um 15.00 Uhr. Es gab im Gemeindesaal Kaffee und Kuchen/Torten
   sowie draußen einen Flohmarkt, Leckeres vom Grill, Reibeplätzchen, frische Waffeln und Kinderspiele (Angeln, Kegeln und Werfen).
   Des Weiteren war ab 16.30 Uhr der Kinderchor "Rahmeder Spatzen" zu Gast, der mit einer bunten Mischung an Liedern den Gästen
   sehr viel Freude bereitete. Wer wollte, durfte sogar mitsingen und den Chor mit sich immer wiederholenden Textstellen unterstützen.
   Am Abend sorgte der Sänger Sven Bendson für Stimmung.
   Nach dem Hochamt am Sonntag ging es an allen Ständen munter weiter.
   Gegen 13.00 Uhr sorgte der Polizist Schorlemmer für die Unterhaltung der kleinen Gemeindefestgäste und bot in seinem Pferdeanhänger
   ein Puppenspiel dar, das verkehrserzieherische und gewaltpräventive Elemente enthielt. Dem einsetzenden Regen trotzen wir mit einem
   großen Schirm und so konnte das Puppenspiel bis zum Ende gesehen werden.
   Besuch erhielten wir von vielen Gästen aus nah und fern, sodass das diesjährige Gemeindefest wieder ein voller Erfolg war.
  

Am Samstag traten die "Rahmeder Spatzen"
unter der Leistung von Irene Gloerfeld auf.

Es gab Leckeres vom Grill,
Pommes, Reibekuchen etc.

Bei den Kindern war wieder einmal
das Angelspiel sehr beliebt.

Unser Küster sorgte für den guten Ablauf
des Gemeindefestes.


Am Sonntag gab es ein Puppentheater
mit verkehrserzieherischen und gewaltpräventiven
Inhalten von Polizist Schorlemmer.

Die Spielestände waren auch am Sonntag
  aufgrund der attraktiven Preisen sehr gefragt.


  31. Mai 2008
 
Maisingen des Kirchenchores

  Unser tradidionelles Maisingen fand in diesem Jahr am Ende des Monats statt.
  Es gab wie immer ein riesiges Kuchen- und Tortenbuffet, weil jeder etwas mitgebracht hatte. Anschließend wurden altbekannte Mailieder  
  gesungen und es gab zwei Ehrungen:
  Frau Marianne Dümpelmann für 70 Jahre und Herr Bruno Langenhorst für 60 Jahre Mirgliedschaft im Kirchenchor.
  Zum Abschluss des Maisingens gestaltete der Kirchenchor die Abendmesse mit.

 
Maisingen_1
Gemütlicher Nachmittag im Gemeindessal
mit Singen von traditionellen Mailiedern

Gruppenbild
Gruppenbild 2008
(aktive und passive Mitglieder)

Maisingen_1
Probe für den Gottesdienst
zum Abschluss den Maisingens

 
 
  21. Mai 2008
 
Fronleichnamsprozession
 
  Auch in diesem Jahr fand bei sonnigem Wetter unsere traditionelle Fronleichnamsprozession statt.  In Abänderung zu den letzten Jahren folgte die Fronleichnamprozession auf
  einen Festgottesdienst in der Kirche. In den vergangenen Jahren dagegen feierten wir zunächst
mit unserem vormaligen Pfarrer Ivo Bartulovic eine Messe auf dem Friedhof und
  zogen von dort in die Kirche.
Der Prozessionsweg wurde aus Rücksicht auf die älteren Mitchristen verkürzt. So zog die Gemeinde nach dem Gottesdienst aus der Kirche zum
  ersten Altar am Kindergarten, weiter zum zweiten Altar auf den Schulhof der Grundschule Brügge und sodann zum dritten Altar wiederum
am Kindergarten  zurück in die Kirche.
  Dort spendete Pastor Arnold Nentwig den sakramentalen Abschlusssegen.

  Die Kommunionkinder erhielten die Möglichkeit zu diesem Anlass noch einmal ihre Festkleidung anzulegen.
 

Fronleichnam_1
1. Altar am Kindergarten:
Wir haben für die Pfarrgemeinde gebetet,
besonders für die Kinder und Jugendlichen


Fronleichnam2


Fronleichnam_3

Fronleichnam_4
2. Altar auf dem Schulhof:
Wir haben gebetet für
die Kranken der Gemeinde


Fronleichnam_5

Fronleichnam_6

Fronleichnam_7
3. Altar am Kindergarten:
Gebete für die Einheit
der Christen


Fronleichnam_8
4. Altar in der Kirche:
Wir haben gebetet
für den Frieden



  9. Mai 2008
 
Fußballturnier bei TuRa Brügge  

  Am Freitag des Pfingstwochenendes lud der Verein TuRa Brügge alle Brügger Vereine zu einem Elfmeterschießen auf seinen Sportplatz ein.
  Auch die Gemeinde Sankt Paulus stellte eine Mannschaft. Jede Mannschaft bestand aus fünf Schützen und einem Torwart.
  Vereine, die keinen eigenen Torwart zu stellen vermochten - so wie wir - konnten sich aber einen Torwart anderer Mannschaften "ausleihen".  
  Es wurde in mehreren Vorgruppen zu je vier Mannschaften geschossen. Wir wurden in eine Gruppe mit der Bürgergemeinschaft Pöppelsheim, dem Vorstand von TuRa Brügge
  und den Fitnessdamen II von TuRa Brügge gelost. Mangels vorhergehenden Trainings konnten wir als Kirchengemeinde naturgemäß nur auf "Hilfe von oben" hoffen. Letztlich
  mussten wir uns aber dann doch den erfahrenen anderen Mannschaften - mit Ausnahme unseres Sieges gegen die Damen - geschlagen geben. 
 
  Hier die Aufstellung und die Ergebnisse:
  Mannschaft Sankt Paulus  =>  J. Bayerschen, S. Bayerschen, K. Czuczman, P. Gunkel, A. Lyra.

  Dorfgemeinschaft Pöppelsheim - St. Paulus: 2:1
  Vorstand TuRa Brügge - St. Paulus: 5:2
  St. Paulus - Fitnessdamen II: 2:1

 
T-Shirt_Gemeinde
  Anlässlich des Fußballturniers haben wir T-Shirts mit unserem Gemeinde-Logo entworfen 
=> zur Bestellung

  1. Mai 2008
 
Eröffnung  der Maiandachten

  Wie bereits im letzten Jahr fand die Eröffnung der Maiandachten der Gemeinden der Pfarrei St. Medardus bei uns in Brügge statt.
  Neben den weiteren Pastören der Lüdenscheider Gemeinden (Dechant Broxtermann, Pastor Ferkinghoff, Pastor Schnell) konnte Pastor Nentwig die Lüdenscheider Pfandfinder
  begrüßen, welche wiederum mit den Fahrrädern das Friedenslicht aus dem Altenberger Dom zu uns ins Sauerland gebracht haben. Die Andacht wurde von vielen Lüdenscheider
  Christen besucht und somit sehr gut angenommen.
  Zum festlichen Rahmen der Andacht zu Ehren Mariens trug auch unser Kirchenchor bei, der unter der Leitung von Anne Günnigmann Marienlieder darbot.
 
  Anschließend konnten sich alle Gäste bei einem Imbiss und Umtrunk im Gemeindesaal stärken, der von fleißigen Helferinnen und Helfern vorbereitet wurde. Dies diente auch dem
  Austausch von Ideen und der Intensivierung der Beziehungen der einzelnen Gemeinden innerhalb der  Großpfarrei St. Medardus.
 
  Es bleibt zu hoffen, dass die Eröffnung der Maiandachten auch zukünftig bei uns in Brügge stattfinden wird, sich dieses Ereignis zu einer bewährten Tradition in Lüdenscheid
  entwickeln und damit zu einem festen Termin im Kalender der Lüdenscheider Christen werden wird.

 
  6. April 2008
 
Erstkommunionfeier

Kommunion 1
Kommunion 2
Kommunion 2


Am 06.04.2008 feierten vier Kinder aus unserer Gemeinde die Erste Heilige Kommunion.

Feierlich zogen sie mit unserem neuen Pastor Nentwig, für den es in unserer Gemeinde ebenfalls die erste Kinderkommunionfeier gewesen ist, in die festlich hergerichtete Kirche ein. Seit Herbst 2007 hatten sich die Kommunionkinder im Unterricht auf das Sakrament der Kommunion vorbereitet. Durch den regelmäßigen Besuch der sonntäglichen Messen bereicherten Sie unser Gottesdienstleben, da sie von der neu eingeführten Möglichkeit des Vorbetens rege Gebrauch gemacht haben.
Nachdem die Kommunionkinder zunächst unter den aufmerksamen Augen der Eltern, Taufpaten, Verwandten und der gesamten Gemeinde den Taufbund erneuerten, empfingen Sie das Sakrament der Kommunion. Am Ende des Gottesdienstes zogen die Kommunionkinder durch den Mittelgang aus und nahmen die Glückwünsche der Familie und aller Gemeindemitglieder freudig entgegen.

  4. April 2008
 
Besuch im Hospiz des Amalie-Sieveking-Hauses in Lüdenscheid

 
 

Spende Hospiz



Gemeinsam mit den Firmkatecheten J. Bayerschen, N. und A. Lyra überreichten die Firmlinge Lukas Bayerschen und Patrick Wetter dem
Leiter des Hospizes im Amalie-Sieveking-Haus einen Scheck in Höhe von 350,-¤.

Im Herbst des vergangenenJahres hatte Herr Osterkamp
im Rahmen des Firmunterrichts ein Gespräch mit den "ungewöhnlich aufmerksamen Jugendlichen" über die Themen "Sterben", "Tod" und "Auferstehung" geführt. Dabei hat er auch das Thema "Hospizarbeit" erläutert, das die Firmlinge besonders bewegt hatte. Gemeinsam mit dem damaligen Pastor Bartulovic fassten sie den Beschluss, dem Hospiz in Lüdenscheid eine Spende zu überreichen.

Hocherfreut und
dankbar nahm Herr Osterkamp das Geld entgegen, berichtete noch einmal aus dem Hospizalltag und führte die Vertreter der Gemeinde Sankt Paulus durch das Haus, das ebenfalls eine Altenhilfeeinrichtung, die Wohnungslosen- und Gefährdetenhilfe sowie das ambulante betreute Wohnen in der Sedanstraße beherbergt.

      
  4. Februar 2008      Kinderkarneval in Sankt Paulus
 
Karneval 1 Karneval 2 Karneval 3

  Nach langer Zeit fand am Rosenmontag in unserer Gemeinde wieder eine Kinderkarnevalsfeier statt.
  Organisiert durch die beiden Erzieherinnen B. Theisen, B. Keil sowie N. und A. Lyra fanden sich 24 verkleidete Kinder
im Pfarrsaal ein.
  Es herrschte ein buntes Treiben von Cowboys, Meerjungfrauen, Hexen, Piraten und vieler weiteren Figuren.
Mit viel guter Laune und Musik wurde ausgiebig gefeiert.
  Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Am Ende freuten sich alle Kinder über reichlich "Kamelle".
  Eine Wiederholung im Jahr 2009 wurde allseits gewünscht.


 Januar 2008
 
Sternsingen in St. Paulus


Sternsingen 2008
Aussendungsgottesdienst in Sankt Paulus

Sternsingen_Gruppe
Sternsingergruppe "Ostendorf" -
seit über 20 Jahren aktiv

Gruppe Bayerschen
Der Vorsitzende des Gemeinderates,
J. Bayerschen, mit "seinen Königinnen"


Sternsingen_Essen

Im Kreuzgang unserer Bistumskirche



Am 12. Januar 2008 folgten die Sternsingerinnen und Sternsinger von St. Medardus der Einladung unseres Bischofs und fuhren zum 50. Jubiläum der Sternsinger nach Essen.

Dort nahmen sie an einem Wortgottesdienst teil und trafen beim anschließenden Empfang auch den Bischof höchstpersönlich.
Es gab für jeden Teilnehmer einen Stern aus Quark-Ölteig, um den Hunger zu stillen und als Andenken einen Stern aus Holz.
Bevor es wieder nach Hause ging, hatten die Gemeindereferentin Eva Müller und Pastor Patrick Schnell zudem einen Besuch in der Alten Synagoge in die Wege geleitet.

Sternsingen_Genn

Das Treffen mit Bischof Genn


Zurück zur Startseite